WSPR


Was ist denn nun WSPR?

Dieser "Weak Signal Propagation Reporter" ermöglicht in sehr effiziener Weise die Erkennung von Ausbreitungsbedingungen und deren Wege. Hierzu werden Baken mit kleiner Sendeleistung genutzt. In der Tat ist mit WSPR jetzt jeder OM selbst ein Bake, d.h. er sendet automatisch in bestimmten Zeitintervallen sein Rufzeichen mit QTH-Locator und Angabe der verwendeten Sendeleistung aus. Das Signal wird aber vom WSPR-Programm so aufbereitet, dass es eine sehr starke Fehler-Vorwärtskorrektur ermöglicht. Somit können die Signale noch mit –28 dB unter dem Rauschen bzw. QRM-Pegel empfangen bzw. ausgewertet werden. Hiermit ermöglicht das Programm auch denjenigen OMs, die nur wenig Sendeleistung haben und unter schlechten Antennenbedingungen leiden, Empfangsrapporte aus den exotischsten Ländern zu bekommen. Die Empfangsrapporte sendet das Programm automatisch an einen zentralen Server ins Internet, von wo man sie jederzeit abfragen kann.

Also kurze Rede, langer Sinn (oder auch umgekehrt), fange doch einfach mal an und mache jetzt folgendes:




                                          ACHTUNG neue/new QRG !!


Siehe/see WSPR Forum:  http://wsprnet.org/drupal/node/4024




Die Bake von DB0XIT hört man auf :       WSPR   2m  144.49050 Mhz  USB Anzeige (Dial)

                                                  QTH Lokator JN39mi



Betrieb von WSPR auf 144MHz
Mit der WSPR Software wird eine WSPR.ini ausgeliefert, die für die IARU Region 1 eine
falsche Voreinstellung für den Betrieb auf 144MHz vorgibt. Wird diese nicht vom
Anwender geändert, betreibt er seine WSPR Bake außerhalb des von der IARU Region 1
vorgegebenen Frequenzbereichs. Auf 144MHz ist der Bereich 144,4920MHz +/-500Hz für
"Baken mit Rückantwort, WSPR Protokoll" vorgesehen (siehe aktueller Bandplan derIARU R1). 

Es ist also notwendig die "Dial" Anzeige Frequenz auf 144,49050 MHz USB

(und nicht wie voreingestellt auf 144,488MHz) einzustellen im Programm- Fenster Frequencies!
Die TX Anzeige stellt man auf der Frequenz  144.49200 Mhz
ein in Abweichung der eingestellten Frequenz im Programm- Fenster Frequencies! ( Nur im Programm)


Den Transceiver stellt man auf 144.4905 Mhz Anzeige ( Dial) USB ! Das  Programm wie unten zu sehen.

Achtung: unbedingt immer die Zeit synchronisieren mit einem Zeitnormal im Rechner !

TX-fraction auf 20% beim Senden, bei Nur -Empfang auf 0%

Bei Upload spots setzt man ein Häkchen

  Der RX Noise sollte bei 0dB sein. Nf-Regler am TRX so einstellen.

  Unter Stationparameter stellt man noch die Daten ein ( Call und Qth Locator wichtig)


Dies kann durch direkte Eingabe der richtigen Frequenz in das Feld "Dial" unter "Frequencies" geschehen oder durch
Abänderung des entsprechenden Eintrags in der WSPR.ini. Der Betreiber des WSPRnet
und K1JT wurden informiert um einerseits genrelle Hinweise zu plazieren (in den
veröffentlichten Frequenzlisten) und um evtl. angepaßte WSPR.ini mit der Software
auszuliefern.
Diejenigen welche die Regeln befolgen und diejenigen welche die vorgegebenen (falschen)
Frequenzen beibehalten, werden sich nie gegenseitig sehen.

Will man eine Bake senden, so setzt man TX-fraction auf 20 ( In 20% der Zeit ) sendet man dann eine Bake. Man kann das auch erhöhen , dann kommt die Bake häufiger.


Bandplan 2m, 144 - 146 MHz  >  PDF vom DARC


NEUE  Dial und TX einstellung:




NEU---NEU---NEU---NEU---NEU---NEU---NEU








Hier ist der Standort der Bake bei Google- Maps:  Karte


Link zur Karte:  http://wsprnet.org/drupal/wsprnet/map


Beschreibung mit Bildern:

http://dl0tud.tu-dresden.de/~dm3ml/Artikel/WSPR.pdf

http://www.dk5rk.de/PDF/Vortrag_Garitz-2009_WSPR.pdf

http://www.df2jb.de/wspr.htm


Soundkarteninterface:

Siehe auf der PSKmail Seite im Interface Anschaltungen:

http://www.pskmail.de/index.php?PSKmail-Technik:PSKmail-Interface:Interface-Anschaltungen


  Falls Fragen sind bitte an Rolf DK4XI    rolfbehnke (at)t-online.de
   
   Dort kann man das Interface bestellen